Überacker

dazugehörige Ortsteile: Anzhofen, Diepolthofen, Fußberg, Thal, Loderhof, Pöcklhof

Überacker wird 819 erstmals nachgewiesen. Auch hier wird der Ortsadel zwischen 1287 und 1459 erwähnt, der sich als die "Edlen von Kopfsberg" bezeichnete., im Gegensatz zu den "Herren von Perg (1319) oder Fußberg (ab 1413)" und den "Edlen von Tahl" ab 1165. Seinen ihm gehörenden Teilbesitz übergab Kaiser Ludwig der Bayer 1343 dem von ihm gegründeten Kloster Ettal. Andere Hofbesitzer waren dem KlosterWeihenstephan zinspflichtig, weil diese Güter dessen Eigentum waren. Große Bedeutung hatten jahrhundertelang bis nach dem Zweiten Weltkrieg die beiden Mühlen an der Maisach, eine in Überacker und eine in Fußberg..

drucken nach oben